Schneestürme und Aschelawinen. Sebastian Köthe über BILDRAUM

tdd_2018_Bildraum_2.jpg

[Blogarchiv Theater der Dinge 2018: Von der verlorenen Zeit]

Es spielt sich ab ohne Worte und verschlägt einem ganz die Sprache.

Die Fotografin Charlotte Bouckaert und der Architekt Steve Salembier haben auf der Bühne des Podewil architektonische Modelle aufgebaut. Überwiegend weiß, alles sehr präzise, man meint auch den Saal des Podewil unter den Räumen zu erkennen. Salembier manipuliert sie – mal verschiebt er eine Wand, mal setzt er Möbel ein – und Bouckaert fotografiert.

Weiterlesen „Schneestürme und Aschelawinen. Sebastian Köthe über BILDRAUM“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑