#workinprogress: TAUSCHRAUSCH, Probeneinblick und Input-Einladung

Tauschrausch_JieWu
Am 9. Mai hätte Max Howitz mit »Tauschrausch« in der Schaubude Premiere gefeiert. Foto: xiaopi

Entlang der Grimm’schen Vorlage »Hans im Glück« erforscht die Objekttheater-Inszenierung »Tauschrausch« für Kinder von 8 bis 12 Jahren den Wert der Dinge. In der kommenden Woche nimmt das Produktionsteam den unterbrochenen Probenprozess wieder auf – und wünscht sich dafür noch etwas Input, am besten von der Zielgruppe!

In diesem Videobeitrag fragen die Künstler*innen Max Howitz (Spiel), Manuel de la Peza-Vignau (Regie) und xiaopi (Szenographie) nach Ideen und Perspektiven des jungen Publikums.

Weiterlesen „#workinprogress: TAUSCHRAUSCH, Probeneinblick und Input-Einladung“

#impulse aus der Theaterpädagogik: WATER WALK von John Cage

johncage
Eine Sequenz aus »Water Walk«

»Die Musik, mit der ich mich beschäftige, muss nicht unbedingt Musik genannt werden. In ihr gibt es nichts, woran man sich erinnern soll. Keine Themen, nur Aktivität von Ton und Stille.« — John Cage

Eine Gießkanne, eine Badewanne, ein Spielzeugfisch, ein Schnellkochtopf, Eiswürfel, ein elektrischer Mixer, eine Gummiente … und ein Konzertflügel. 1960 komponierte der Musiker John Cage live in einer Fernsehshow aus alltäglichen Dingen eine experimentelle Kompostion. Die Performance trägt den Titel »Water Walk«, »because it contains water and because I walk during its performance«.

Weiterlesen „#impulse aus der Theaterpädagogik: WATER WALK von John Cage“

#remindsmeof Schaubude: Objekte von Mitarbeiter*innen

Objekte, die Erinnerungen an die Schaubude wachhalten an ihren regen Betrieb, an das richtige Theater jenseits der Corona-Zeit? Für die Mitarbeiter*innen sind es unter anderem: ein geklautes Bein, ein geerbter MoMA-Anhänger, ein niedlicher Türpuffer, eine gebrochene Krone, ein alter Fahrradschlauch und frischgedruckte Programm-Flyer.

Schickt uns eure #remindsmeof-Bilder, Insider, Ermutigungen und Gedanken gern an blog@schaubude.berlin! 

Weiterlesen „#remindsmeof Schaubude: Objekte von Mitarbeiter*innen“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑