About

English version below

Die Schaubude Berlin ist als senatsgefördertes Produktionshaus für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater eine Ankerinstitution der freien darstellenden Künste der Stadt. Unser Spielplan mit Gastspielen, Eigen- und Koproduktionen präsentiert die ganze Vielfalt des Genres.

Wir fördern neue Tendenzen des Objekt- und Figurentheaters und möchten aktuelle Diskurse mitprägen – auch durch diesen Blog.

Fassade der Schaubude mit der aktuellen Fenster-Installation NOTHING BUT NOW von Krištof Kintera

Der Schaubude-Blog ist seit 2018 online. Inhalte:

In der Rubrik Theater der Dinge finden sich Interviews, Reviews, persönliche Essays, künstlerische Reaktionen sowie audiovisuelles Material zu Produktionen, die während unseres jährlich im Herbst stattfindenden internationalen Festivals für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater zu sehen sind bzw. waren. Dokumentiert werden die Festival-Ausgaben 2021: »Die Welt ohne uns«, 2020: »Künstliche Körper«, 2019: »Kaputt« und 2018: »Von der verlorenen Zeit«. Die Autor*innen haben verschiedenste Hintergründe. Die Redaktion der Inhalte dieser Blog-Rubrik liegt bei den Kulturwissenschaftler*innen Beate Absalon und Sebastian Köthe.

Die redaktionelle Betreuung aller weiteren Inhalte des Blogs liegt beim Team der Schaubude Berlin. Im Bereich Forschung & Prozess dokumentieren wir künstlerische Recherchen, die durch unser Haus unterstützt oder initiiert wurden. Freischaffende Künstler*innen geben hier selbst Einblicke in Konzeptionsphasen, Stoffentwicklungen, szenische Recherchen oder digitale Tryouts, die während einer Schaubude-Forschungsresidenz, einer #TakeCareResidenz oder im Rahmen von uns initiierter StageJams entstanden sind.

Die Blog-Rubrik Hintergrund & Diskurs umfasst Beiträge zu Produktionen, die Teil unseres Spielplans waren; außerdem werden hier von Gastautor*innen Reflexionen zu Diskursen des Figuren- und Objekttheaters angestellt.


About this blog

Schaubude Berlin is a production house for contemporary figure and object theatre funded by the Berlin Senate, which shows the great diversity of the genre in guest performances, own productions and co-productions. Closely networked with independent performing artists, we want to promote new trends and help shape current discourses in figure and object theatre – also through this blog.

The Schaubude blog has been online since 2018.
Contents:

The main section of the blog Theater der Dinge features interviews, reviews, personal essays, artistic reactions as well as audiovisual snippets of productions that were shown during our annual international festival for contemporary figure and object theatre. The authors come from a wide variety of backgrounds. The content of this blog section is edited by the cultural scientists Beate Absalon and Sebastian Köthe.

The Schaubude Berlin team is responsible for the editorial supervision of all other content on the blog. In the section Forschung & Prozess (Research & Process), we document artistic research supported or initiated by our theatre. Here, freelance artists themselves provide insights into conception phases, material developments, scenic research or digital tryouts that were created during a Schaubude research residency, a #TakeCareResidency or in the context of so-called StageJams initiated by us.

The blog section Hintergrund & Diskurs (Background & Discourse) contains articles on productions that were part of our programme; in addition, guest authors offer reflections on discourses of figure and object theatre.

*For blog posts available in English, please search for the tag „English.“

Schaubude Berlin front side

#schaubudeberlin